Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wie immer im Geschäftsleben geht es auch bei der Zimmervermietung nicht ohne sachliche und rechtliche Regelung. Erst eine von Ihnen als Gast vorgenommene Annahme unseres Angebotes und von uns darauf folgende Reservierungsbestätigung, begründet den Beherbergungsvertrag.

Inhalt:

§ 1: Geltungsbereich § 5: Stornierung durch die Pension
§ 2: Vertragsabschluss § 6: Zimmerbestellung, Übergabe und Rückgabe
§ 3: Leistung, Preise, Zahlung, Aufrechnung § 7: Schlussbestimmungen
§ 4: Zusätzliche Kosten/Beschädigungen  

§1: Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für den allgemein verbindlichen Beherbergungsvertrag zur Vermietung von Pensionszimmern und Ferienwohnungen und dem angebotenen Ferienhaus sowie über sämtliche weitere angebotenen Leistungen im Bereich Beherbergung und Gastronomie zwischen der Pension Dirk Hagen, Zum alten Brunnen, Brochterbeckerstr. 12, 49545 Tecklenburg, Telefon: 0157-83070707

(nachfolgend "Pension" genannt) und seinen Kunden/Gästen.

Eine einseitige Nutzungsänderung der angebotenen Leistungen ist nicht zulässig bzw. bedarf einer schriftlichen Zustimmung. (Weitervermietung an Dritte, Verkaufsveranstaltungen in Pensionseigenen Räumlichkeiten usw.)

Geschäftsbedingungen des Kunden finden ohne eindeutige schriftliche Vereinbarung keine Anwendung.

§2: Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt durch die schriftliche Bestätigung der Reservierung durch die Pension zustande. Zur schriftlichen Bestätigung zählt auch ein Vertragsabschluss via E-Mail. Eine schriftliche Bestätigung der Pension ist nicht von Nöten sofern der Kunde in der Zeit zwischen der Reservierung des Kunden (auch mündlich) und dem Vertragsbeginn nachweislich nicht erreichbar sein sollte.

Vertragspartner sind die Pension Dirk Hagen, Zum alten Brunnen, Brochterbeckerstr. 12, 49545 Tecklenburg, Telefon: 0157-83070707 und der in den Reservierungsunterlagen geführte Gast/Kunde.

Reservierungen von Dritten werden nur auf deren Eigenverantwortung aufgenommen und vom Dritten in den Reservierungsunterlagen per Unterschrift bestätigt. Dies gilt insbesondere auch für Stornierungen.

Stornierung durch den Gast:

Bei einem Rücktritt des Kunden vor Vertragsbeginn werden folgende Stornierungsgebühren dem Kunden in Rechnung gestellt:

  • 60 Tage vor Anreise 10% des Gesamtpreises.
  • 30 Tage vor Anreise 50% des Gesamtpreises.
  • 14 Tage vor Anreise 80% des Gesamtpreises.
  • unter 14 Tagen vor Anreise 100% des Gesamtpreises.
  • Bei Nichtantritt ohne Mitteilung 100% des vereinbarten Reisepreises.

(Der vereinbarte Reisepreis entspricht dem in der Reservierungsbestätigung aufgeführten Gesamtpreis.)

Die Pension empfiehlt zur Vermeidung von Stornogebühren den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

§3: Leistung, Preise, Zahlung, Aufrechnung

Die Pension ist verpflichtet, die aus dem Beherbergungsvertrag vereinbarten Leistungen zu erbringen.

Der Kunde hat mit Sorge zu tragen über Logis- und Verpflegungs- sowie Getränkerechnungen und allen weiteren in der Pension gebuchten Leistungen. Tut er dies nicht, ist die Pension berechtigt, Rechnungen in voller Höhe zu kassieren. Hierbei ist der Kunde berechtigt, auf Verlangen Tagesabrechnungen zu erhalten.

Reserviert der Kunde eine Leistung und nimmt diese nicht in Anspruch ohne innerhalb einer angemessenen Frist die Leistung zu stornieren (z.B. Massagen, Speisen etc.) so ist die Pension berechtigt, die Leistung in voller Höhe in Rechnung zu stellen.

Der Kunde verpflichtet sich mit Aufnahme des Beherbergungsvertrages die bestellten Leistungen zu bezahlen.

Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

Es gelten grundsätzlich die Preise aus der allgemeinen Preisliste. Ändert sich der Preis in der Preisliste zwischen Vertragsabschluss und Beherbergungsaufnahme, so gilt der vom Kunden bestätigte Preis aus den Reservierungsunterlagen.

Rechnungen der Pension ohne Fälligkeitsdatum sind bis spätestens zur Abreise in Bar oder mit EC zu begleichen, eine Vorabüberweisung des vereinbarten Reisepreises auf das in den Reservierungsunterlagen angegebene Konto ist ebenso möglich.

Die Pension ist berechtigt, bei Vertragsabschluss oder danach, unter Berücksichtigung der rechtlichen Bestimmungen eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen.

§4: Zusätzliche Kosten/Beschädigungen

Fallen neben den von der Pension angebotenen und erbrachten Standardleistungen zusätzliche Kosten an welche durch den Gast verursacht werden (z.B. erhöhte Reinigungsleistung durch extreme Verschmutzung, unangemessene Verschwendung von Material wie etwa Handtücher, Toilettenpapier usw.), so werden diese dem Gast in Rechnung gestellt. Die Berechnungsgrundlage für diese Leistungen/Materialien bilden sowohl Preislisten der Zulieferer (wie etwa Bettwäsche/Handtücher) als auch der Vergleich zur herkömmlich erbrachten Leistung (z.B. Für eine Endreinigung der Ferienwohnung wird regulär eine Zeit zwischen 1,5 und 2 Stunden benötigt - überschreitet die tatsächliche Zeit dies erheblich, so wird der Mehraufwand anhand von Stunden und ggf. auch der erhöhte Bedarf von Reinigungsmitteln in voller Höhe Rechnung gestellt. Im Falle von zusätzlicher extremer Verschmutzung wie etwa Fäkalien etc. behalten wir uns vor eine Reinigungsfirma zu beauftragen und dies in voller Höhe in Rechnung zu stellen.

Die Wohneinheit ist bei Abreise in einwandfreiem Zustand zu übergeben. Der Gast hat Sorge zu tragen, dass sämtliche Gegenstände, die Wohnung/das Zimmer selbst und alle von der Pension zur Verfügung gestellten Produkte in einwandfreiem Zustand überlassen werden. Dies gilt insbesondere für Einrichtungsgegenstände (Möbel, Spiegel, TV etc.), die Wohnung/das Zimmer selbst (Böden, Wände, Fliesen, Lampen etc.) als auch alle benutzten Gegenstände welche dem Verantwortungsbereich der Pension unterstehen (Liegen, Sauna, Schirme etc.). Sämtliche von der Pension zur Verfügung gestellten Sachen (z.B. Elektrogeräte, Hand- und Badetücher, Sauna Kilts etc.) fallen ebenso unter diese Klausel. Beispiel: Wird ein Handtuch zum Haare färben verwendet und ist dies nach Reinigung nicht mehr zu brauchbar, so wird der Preis für angemessenen Ersatz in Rechnung gestellt.

§5: Stornierung durch die Pension

Werden die von der Pension an den Kunden versandten Reservierungsunterlagen nicht innerhalb der auf den Reservierungsunterlagen angegebenen Frist bestätigt, so kommt kein Beherbergungsvertrag zustande. Daher kann die Pension ohne Mitteilung an den Kunden die Kapazitäten wieder vermieten.

Weiterhin kann die Pension vom Vertrag zurück treten wenn:

  • Höhere Gewalt oder von der Pension nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen. Zimmer unter irreführenden oder falschen Angaben gebucht werden.
  • Der reibungslose Ablauf des Geschäftsbetriebes durch die Reservierung beeinträchtigt wird.
  • Unzumutbare Schäden vom Kunden verursacht werden.
  • Das Ansehen der Pension in der Öffentlichkeit durch Verschulden des Kunden leidet oder gefährdet werden kann. Die Sicherheit vor Ort beeinträchtigt wird.
  • Unvorhersehbare durch den Gast verursachte Umstände den Geschäftsbetrieb, das Ansehen der Pension in der Öffentlichkeit, die Sicherheit gefährden.
  • Eine nicht schriftlich vereinbarte Nutzungsänderung vorliegt.
  • Durch Anreise mit nicht angemeldeten Haustieren, insbesondere dann, wenn die maximale Anzahl von Haustieren auf unserem Anwesen überschritten werden würde.

In folgenden Fällen kann die Pension Stornogebühren in Folge einer Stornierung durch die Pension in Höhe der Stornoliste (Stornierung durch den Gast) in Rechnung stellen:

  • Zimmer unter irreführenden oder falschen Angaben gebucht werden.
  • Der reibungslose Ablauf des Geschäftsbetriebes durch die Reservierung beeinträchtigt wird.
  • Unzumutbare Schäden vom Kunden verursacht werden.
  • Das Ansehen der Pension in der Öffentlichkeit durch Verschulden des Kunden leidet oder gefährdet werden kann.
  • Die Sicherheit durch Verschulden des Kunden vor Ort beeinträchtigt wird.
  • Eine nicht schriftlich vereinbarte Nutzungsänderung vorliegt.
  • Durch Anreise mit nicht angemeldeten Haustieren, insbesondere dann, wenn die maximale Anzahl von Haustieren auf unserem Anwesen überschritten werden würde.

§6: Zimmerbestellung, Übergabe und Rückgabe

Gebuchte Zimmer/Ferienwohnungen stehen dem Kunden ab 14.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung.

Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer/Suiten/Ferienwohnungen der Pension spätestens um 10.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen.

Sofern die Zimmer/Suiten/Ferienwohnungen am Abreisetag nicht weiter vermietet werden, kann das Zimmer/die Suite/ die Ferienwohnung für die zusätzliche Nutzung des Zimmers:

  • bis 12:00 Uhr 10% des Logispreises.
  • bis 18.00 Uhr 50% des Logispreises.
  • ab 18:00 Uhr 100% des Logispreises in Rechnung stellen.

Die Rechnung ist bis spätestens zur Abreise zu begleichen. Durch verspätete Abreise entstandene Schadenersatzansprüche Dritter gehen auf den Kunden über.

§7: Schlussbestimmungen

Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden in den Reservierungsunterlagen (Beherbergungsvertrag) sind unwirksam.

Erfüllungsort ist der Sitz der Pension „Zum alten Brunnen“, 49545 Tecklenburg. Gerichtstand ist der für den Betriebsort zuständige.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Gesetzesänderungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.